Gespräche mit der Geistigen Welt

Jeder von und ist in der Lage, Kontakt mit der anderen Seite des Lebens, mit der Geistigen Welt aufzunehmen.

Diese "Gespräche" mit der Geistigen Welt werden auch Channeling genannt.
"Channeling" bedeutet im Grunde nichts weiter, als ein Kanal für Botschaften, Bilder und Gefühle zu werden. 

 

Genau dieses soll Ziel dieses Wochenendseminars sein. Sich wieder mit seinem "Ursprung", mit "Gott" und den Wesen der Geistigen Welt, mit Mutter Erde und ihren Naturwesen, aber auch mit seinem jeweils eigenen Höheren Selbst neu zu verbinden. Denn nur allzu oft haben wir sogar den Kontakt zu uns selber verloren.

 

Eine gute Rückverbindung zu uns selber und zu unserem Ursprung kann für uns sehr hilfreich sein. Jeder von uns hat bereits Augenblicke gehabt, in denen er seine innere Stimme laut rufen hörte oder plötzlich wusste, was getan werden sollte. Einfach so, aus dem Nichts.

 

Denn gerade dann, wenn wir einmal nicht genau wissen, was zu tun ist oder wie es weiter gehen soll, können wir so unterstützende und leitende Hinweise von "außen", einer "höheren Warte" bekommen.

 

In diesem Seminar soll es darum gehen, den eigenen Kanal wieder für die Botschaften der Geistigen Welt zu öffnen und seinen eigenen Weg zu finden, wie diese Nachrichten empfangen werden. Denn jeder von uns hat seinen jeweils eigenen, individuellen Kanal, sei es per Sprache, per Bildern oder Gefühlen.

 

Es wird Raum gegeben zu üben und für den jeweiligen Teilnehmer/die jeweilige Teilnehmerin wichtige Fragen zu stellen und gestellt zu bekommen.

 

Für die Teilnahme sind keinerlei Vorkenntnisse nötig. Das einzige, was es braucht ist eine Portion Neugierde, nämlich zu entdecken, dass so manchen Wesen, die wir eigentlich nur aus Märchen und Sagen kennen wirklich existieren.

 

Wir würden uns freuen, Sie auf dieser spannenden Reise begleiten zu dürfen.

 

Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, bitte wir Sie um vorherige Anmeldung per Telefon oder Email.

 

Rufen Sie an unter Tel: (0531) 40 20 84 46 oder nutzen Sie das Kontaktformular. 

Fotos: Rosel Eckstein/ pixelio