Kinder und Jugendliche

Bild eines Schutzengels; Michelle 14 Jahre

Kinder und Jugendliche sind keine kleinen Erwachsene, sondern sie sind besondere Geschöpfe.

 

Viele von ihnen besitzen von Geburt an freie Energiekanäle, sind hellsichtig oder medial begabt. Sie sehen Dinge, die die meisten Erwachsenen nicht sehen, wissen etwas, dass sie nach Ansicht der Großen gar nicht wissen können oder haben die Fähigkeit, Energien durch Handauflegen zu leiten.

 

Je älter sie werden, desto mehr geraten sie dann mit der Gesellschaft in Konflikt, die sie als "unaufmerksam", "träumerisch", "unangepasst", "zu sensibel" oder "verhaltensauffällig" bezeichnet und viel zu oft und zu schnell werden diese Kinder dann in bestimmte Schubladen gesteckt.

 

Die meisten dieser Kinder passen sich irgendwann ungewollt an, um nicht ausgegrenzt zu werden und verlieren nach und nach ihre besonderen Fähigkeiten.

 

Gerade diese Kinder sprechen besonders gut auf energetisch-mediale Heilbehandlungen an und fühlen sich vielleicht zum ersten Mal verstanden und spüren, dass sie richtig sind, wie sie nunmal sind. Zusammen mit den Eltern werden dann Möglichkeiten gesucht und geschaffen, damit die Kinder ihre ganz persönlichen und speziellen Fähigkeiten auch leben dürfen und können.

 

In der Pubertät werden die Jugendlichen dann mit ganz neuen Aufgaben und Problemen konfrontiert, die sie oftmals nicht alleine bewältigen können.

Viele reagieren dann auch auf körperlicher Ebene mit Symptomen, für die es scheinbar keine Ursache zu geben scheint. 
Gerade hier kann eine energetische Behandlung sehr hilfreich sein, um die belastenden Themen zu bearbeiten und eventuelle Blockaden zu lösen.

 

Aber auch schon Ungeborene im Mutterleib sprechen sehr gut auf Heilbehandlungen an. Viele Beschwerden für Mutter und Kind können dadurch sogar gelindert werden.

 

Manche Kinder verspüren schon in jungen Jahren den Wunsch, ihre Fähigkeiten zu trainieren und zu verbessern. Hierfür biete ich spezielle Kindertarife für die Einweihungen in die ersten drei Reikigrade an. Das Wissen, wie die Kinder mit ihren speziellen Fähigkeiten umgehen können, steigert bei vielen das Selbstbewusstsein und kann ihnen helfen, sich in ihrem alltäglichen Leben besser zurecht zu finden.

 

Bei Kindern bis zum 16. Lebensjahr sollte generell immer ein Elternteil oder eine erwachsene Vertrauensperson bei einer Behandlung zugegen sein. In Ausnahmefällen kann es hilfreich sein, auch in jüngeren Jahren einen Teil der Behandlung alleine durchzuführen, da es manchmal Dinge gibt, die die Jugendlichen ungern in Gegenwart ihrer Eltern berichten mögen.

 

Gerne unterstützen wir Ihre Kinder auf ihrem Weg zu sich selber und in ihre eigene Kraft.

 

Rufen Sie einfach an unter
Tel: (0531) 40 20 84 46 oder nutzen Sie das Kontaktformular.